CD Besprechungen

Blutzeugen – Quamvis Bannum Non Mortuum

Viele dachten sich wohl, es würde noch schnell vor Weihnachten eine ganz neue Blutzeugen erscheinen, und waren etwas entäuscht darüber, das es “nur” eine Best Of geworden ist. Wobei es sich eigentlich um keine Best Of im klassischen Sinne handelt. Hier wurden die noch legalen Lieder der letzten beiden Veröffentlichungen zusammengetragen, neu abgemischt, mit einer neuen Gestaltung ausgestattet und zusätzlich mit einem brandneuen, aktuellen Song ins Rennen geschickt.

 

Wenn ich die Worte “neu abgemischt” höre, dann verdrehe ich meist die Augen, denn in der Regel hört man nicht wirklich viel Unterschied zum Vorgänger. Doch das ist hier anders. Ich weiß nicht am welchen Reglern da geschraubt wurde, aber am Pult saß definitiv jemand der Ahnung hat – und zwar eine Menge Ahnung. Die Songs klingen insgesamt druckvoller und härter. Selbst auf kleiner Lautstärke hört man den Unterschied deutlich raus. Genau das, was ich bei Blutzeugen, bzw. bei den Liedern ab und an vermisst hatte, wurde jetzt umgesetzt.  Beim Lied “Parsifal” z.B. hat mir immer das, ich nenne es mal “letzte Etwas” gefehlt. Jetzt auf der neuen Scheibe prescht die Basswalze gewaltig nach vorne. Richtig klasse gemacht.

Ich drücke es mal so aus: wenn ich jetzt ins Auto steige und Blutzeugen hören will, z.B. das Lied “Helm ab zum Gebet”, dann lege ich nicht die ältere, sondern die hier vorliegende Scheibe in den Player.

 

Die CD kommt in einem 6 Seiten Digi Pack mit Aufkleber und einem 4 Seiten Beiheft. Nur 4 Seiten? Ja, aber darin findet man einen kleinen, denkwürdigen Aufsatz, schön gestaltet in gelblich, alter Schriftart. Ist mal was anderes. Anstatt einfach immer nur die Texte abzudrucken, lassen sich immer mehr Bands was einfallen für ihre Werke. Hoffentlich wird das auch vom anderen Gruppen so weitergeführt.

 

Kurz nochwas zum neuen Lied “Zwischen den Fronten”. Das Thema des Krieges in der Ukraine hat die gesamte Rechte Bewegung ja ziemlich gespalten. Blutzeugen machen deutlich, dass das alles Schwachsinn ist, denn Tatsache ist und bleibt, dass hier weisse Völker gegeneinander aufgehetzt werden, während die wahren Feinde sich die Hände reiben.

 

Sollte man mal drüber nachdenken…

 

Fazit: Egal ob man von Blutzeugen nun die ein oder andere Scheibe nun hat, oder eben nicht hat. Die hier vorliegende sollte man auf jeden Fall haben.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert