CD Besprechungen

Germanium – Wider dem Zeitgeist

Erschienen bei: www.heimdall-versand.de

 

Manche Dinge sind fĂŒr mich unbegreiflich. Zum Beispiel wie es sein kann, dass ein Album wie dieses hier von Germanium in der allgemeinen Wahrnehmung komplett untergeht, wĂ€hrend manch andere total in den Himmel gelobt werden. Zugegeben, der Gesang ist bei der Band gewöhnungsbedĂŒrftig. Aber der Sound klingt hart, verspielt, melodisch, brachial und vor allem im Takt.

Besonders beim Intro und dem ersten Song Tiger,…..also bitte: wer da nicht die Sonnenblende kaputtschlĂ€gt, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

 

Wobei das Album auch zwei Seiten hat. Zum einen sind da so Songs wie “Tiger” wo man aus dem abh….. gar nicht mehr rauskommt, und zum anderen wieder welche, die ein, zwei AnlĂ€ufe brauchen um in Fahrt zu kommen. Aber insgesamt eine Scheibe mit der man, zu 70%, die HĂŒtte abreißen kann. Wie gesagt, der ein oder andere Song muss erst warmlaufen im Gehörgang.

Richtig geil finde ich das “Intro Ballade” und den anschliessenden Song Teufelswerk. Ein Lied fĂŒr die MĂ€nner- und Frauenwelt. Kann man sich auch mehrmals hintereinander anhören.

Das Beiheft ist angenehm gestaltet. Zu jedem Song passende Farbbilder und in der Heftmitte ein Bild, welches die Gemeinschaft symbolisieren soll. Sehr gut gemacht. Klasse Idee.

Nur das Cover ĂŒberzeugt mich nicht so recht. Das vom Digipack ist nicht schlecht, aber bei dem von der normalen Version fehlt etwas. Anders gesagt. Da hĂ€tte man mehr machen können.

 

Fazit: Wem der Klang von Division Germania gefÀllt, dem wird auch die neue Germanium gefallen. Da bin ich mir sicher.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert