CD Besprechungen

Ahnenblut – Barrikade

Warum drĂ€ngt sich bei mir immer der Verdacht mit Amon Amarth auf, sobald ich Ahnenblut höre? Also an der Musik kann es nicht liegen, denn beide Bands sind ja von Grund auf verschieden. Vielleicht ist es auch eher das Ă€ußere Erscheinungsbild, da Ahnenblut sehr viel Wert auf eine gute Außendarstellung legt. Denn auch dieses Mal hat man mit der Covergestaltung wahrlich MaßstĂ€be gesetzt, welche durchaus mit Bands aus dem Mainstream mithalten können. Generell fĂ€hrt Ahnenblut die moderne Rechtsrockschiene und ist wohl auch deshalb, neben ein paar anderen Bands, vor allem bei jungen Nationalisten sehr beliebt. Die 90er findet man hier jedenfalls vergebens, was auch gut so ist. Denn die Vergangenheit war schön, keine Frage, aber die Parole lautet “VorwĂ€rts” und nicht “RĂŒckwĂ€rts” – und die Zukunft liegt bekanntlich vorne.

Aber kommen wir zur Musik. Mit einer Mischung aus Rock und Metal gibt es hier kaum eine Sekunde lang Stillstand. Auch werden keine ellenlangen Gedichte runtergetrĂ€llert. Klar und deutlich wird  Stellung gegen System und Kapital bezogen. Bei den Texten erkennt man auch deutlich, dass man sein Wissen und gewisse Taktiken aus BĂŒchern erworben hat. Oder anders ausgedrĂŒckt: die Wurzel des Übels wird angegriffen und ausgehoben, anstatt mit alten 90er Parolen Partystimmung zu erzeugen. Ein musikalisches Buch, so könnte man das Werk am ehesten beschreiben. Also garantiert nichts fĂŒr ChipstĂŒten und dergleichen. Vielmehr Übermensch als Endstufe. Auweia, jetzt hab ich was gesagt. Ja ja, ich weiß, kann man nicht vergleichen.

Hab ich was zu kritisieren? Wenig bis gar nichts. Nur dass das Beiheft etwas zu dunkel gestaltet wurde, aber da mecker ich ja bei jeder zweiten Band drĂŒber.

 

Achja, bei der limitierten Version gibt es ein Lied mehr. Also ich wĂŒrde daher mit dem bestellen nicht allzu lange warten.

Fazit: ein sehr gelungenes Werk der Neuzeit mit festem Blick fĂŒr die Zukunft. Hoffen wir mal, dass die Band uns noch viele Jahre erhalten bleibt.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert