Allgemein

KEEP ROCKING THE SYSTEM

Oldschool Records hat nun die mittlerweile dritte Ausgabe des hauseigenen Magazins rausgebracht. Diesmal allerdings in einem etwas anderem Format als bisher. SchwerpunktmĂ€ĂŸig geht es hierbei um zwei große, lange und ausgiebige Interviews. Einmal mit Smart Violence und einmal mit unserem Miesling. Wie gesagt, beide GesprĂ€che sind sehr lang und der ein oder andere mag es lieber kurz und knackig. Doch es gibt Aktivisten in diesem Land, bei denen man deren interessanten Lebenslauf nicht mal eben auf zwei Seiten packen kann. Es ist eben ein Unterschied, ob man eine Band interviewt, die es erst seit 12 Monaten gibt, oder einen Musiker/Aktivisten zum GesprĂ€ch bittet, der seit 20 Jahren oder noch lĂ€nger an vorderster Front aktiv ist.

Hinzu kommt noch, dass man sich bei solch langen Interviews regelrecht in die Erinnerungen hineinversetzen kann. Gerade dann, wenn man selber schon etwas Ă€lter ist. WĂ€hrend der Kopf von Smart Violence schon die halbe Welt gesehen hat und ĂŒber ein großes geschichtliches Wissen verfĂŒgt, hat Miesling schon viel Neid, Verrat, LĂŒge und Treue erlebt, dass er damit ganze BĂŒcher fĂŒllen könnte.

Beide Interviewpartner in diesem Heft, dienen vor allem jĂŒngeren Aktivisten dazu Kraft zu  schöpfen, um das eigene Leben trotz tonnenweise Hass und Verrat der Weltanschauung zu widmen.

Neben schönen Reise- und Konzertberichten ist das neue Magazin von Oldschool auch rein optisch mal wieder ein echter Hingucker. Wenig Werbung, viel Lesestoff und alles grafisch schön auf Hochglanz verpackt. ZusĂ€tzlich gibt es noch eine CD-Beilage zum Heft, welche wir in unserem nĂ€chsten Podcast besprechen werden. Aber man kann schon jetzt verraten, dass die CD alles andere ein hingeklatschter Sampler mit schon lĂ€ngst bekannten Liedern ist. Vielmehr hat das Teil, trotz Pappschuber  durchaus das Zeug dazu ein echtes SammlerstĂŒck zu werden.

 

Fazit: ich wĂŒrde genau so weitermachen. Also immer zwei lange Interviews mit alten KĂ€mpfern fĂŒhren, welche das halbe Leben der Aktivisten beleuchten. Könnte auf die Art zum eigenen Markenzeichen werden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert